Translate

Samstag, 11. September 2010

Produkt-Shooting :)

Hey ihr Lieben!
Obwohl ich gerade von den Zeugen Jehovas gestört wurde *mit den Augen roll* habe ich mich nicht davon abbringen lassen, euch mal meine momentanen Favoriten in der Haarpflege abzufotografieren und vorzustellen.

Shampoo & Conditioner:
Plantur 39 Coffein Shampoo; Alverde Traube Avocado; Ayurvedic Shampoo Green Apple; Haarseife Bohemian; Swiss-O-Par Haarkur Kissen in den Sorten: Pfirsichblüte, Kakao, Cashmere, Kirschblüte, Apfelblüte

Öle, Pflege & Styling:
Öle: Ayurvedic Sesamöl + Brahmi; Dabur Vatika enriched Coconut Oil; Parachute Ayurvedic Hot Oil    Styling: HappyHair Haarwachs zur Spitzenpflege und zum Legen     Pflege: Alverde Körperbutter

Selbstgemachtes: 
Spitzenfluid aus Kakaobutter und Avocadoöl; Spray-Leave-In mit Seidenprotein

Das Haarwachs vom zweiten Bild (das ich irgendwo in den Tiefen des Badezimmers meiner Eltern gefunden habe), hat mich dazu gebracht, ein wenig über Stylingprodukte dieser Art zu recherchieren.

Viele Langhaarige benutzen Haarwachs (bestehend aus Wachs und Ölen) oder Pomade (aus Vaseline und Ölen, ggf. Wachs) zur Spitzenpflege oder um die Haare für kompliziertere Frisuren zu bändigen.
Und ja, das klappt tatsächlich ganz toll, das Wachs schmilzt leicht in den Fingern, wird aber in den Haaren wieder fest und formt sie so.
Im Gegensatz zu Gel, Schaum oder Haarspray (die ich sowieso nie benutze) bestehen Wachs und Pomade aus Fetten und meist natürlichen Wachsen, wie z.B. Bienenwachs oder Lanolin. Sie trocknen die Haare also nicht aus, sondern pflegen sie, schützen vor Reibung, Sonne, Hitze etc. und halten das Haar kämmbar und formbar.
Gut, ich gebe zu, dass solcherlei Produkte für das Styling von langen Haaren nur bedingt geeignet sind (sieht halt fettig aus). Ich benutze das Haarwachs jetzt seit 2 Tagen für die Spitzenpflege und auch für die Längen. Ich kleistere einefach abends sie Strähnen damit ein, flechte sie und lasse das ganze über Nacht einziehen.

Zum Auswaschen empfehle ich, vorher ein reines Pflanzenöl in die Haare einzumassieren, damit sich das Wachs besser löst.

Das ich auchmal eine Pomade ausprobieren möchte, schaue ich mich jetzt mal im http://www.pomade-shop.eu um und bestelle da ein oder zwei Töpfchen.

Berichte folgen bald :)
Prusse

Kommentare:

  1. du benutzt körperbutter in den haaren? wie ist das denn so?

    AntwortenLöschen
  2. Hallöle :-)
    Nachdem ich gestern deine Seite durchgestöbert habe, bin ich in den nächsten dm-Markt gefahren und habe mir ein paar deiner Mittelchen besorgt, z.B. die Körperbutter von Alverde. Ich war sehr positiv beeindruckt, weil die Haare nach dem Einmassieren überhaupt nicht fettig aussehen :-)
    Ich wollte mir auch unbedingt das Dabur Vatika enriched Coconut Oil besorgen, aber musste leider feststellen, dass es sowas in einem normalen dm-Markt gar nicht zu kaufen gibt. Jetzt meine Frage an dich: Wo besorgst du dir das Zeug denn? Musst du das immer im Internet bestellen?

    AntwortenLöschen
  3. wo bekommst du kakau butter her?

    AntwortenLöschen
  4. Schau mal hier: http://www.amazon.de/gp/product/B004ZWM016/ref=as_li_ss_tl?ie=UTF8&camp=1638&creative=19454&creativeASIN=B004ZWM016&linkCode=as2&tag=httplangehabl-21

    AntwortenLöschen