Translate

Montag, 14. März 2011

Richtig flechten will gelernt sein!

Hallo ihr Lieben...
und willkommen an alle neuen Follower! Ich freue mich sehr über die positive Resonanz, die ich von allen bekomme!

Heute möchte ich euch kurz etwas über meine aktuelle Lieblingsfrisur, den English Braid aka. den ganz normalen geflochtenen Zopf erzählen.
Ich für meinen Teil kann flechten (zumindest dachte ich das), seit ich denken kann.
Allerdings war ich mit dem Ergebnis nie so recht zufrieden, weil
  1. der Zopf immer irgendwie schief war, im Sinne von: Der Ansatz des Zopfes war an der einen Seite höher als an der anderen
  2. in der Mitte des Zopfes, nämlich da, wo ich ihn über die Schulter genommen und weiter geflochten habe, eine Art Knick war, der Zopf war also in sich gedreht
(Ist das ein wenig klar geworden? Wer die gleichen Fehler macht, wie ich, wird wissen, wovon ich rede *gg*)

Ich beschloss also, irgendwie eine Lösung zu finden, ging "back to the basics" und fand bei youtube ein sehr aufschlussreiches Video, das beide meiner Probleme klärte.

Super, jetzt bin ich happy! Hier das Video nochmal für euch zum Nachmachen:



Kommentare:

  1. ich hatte damit früher keine Probleme. Aber bin gespannt drauf, wies dann in 1-2 Jahre aussieht, alos ob man das flechten am eigenen Hinterkopf verlernen kann... klingt absurd, oder?

    LG
    Ma

    AntwortenLöschen
  2. Genau so ein blog habe ich gesucht.
    Echt suuper Blog alles was ich auch mag für meine Haare ist hier :)

    AntwortenLöschen
  3. ich habe deinen blog gerade erst entdeckt und wollte mal einen lieben gruß dalassen! :) ich finde deinen blog super interessant, da ich auch mit henna färbe und naturkosmetik benutze...ich werde mich jetzt noch ein bisschen weiter querbeet durch deinen blog lesen :)

    AntwortenLöschen
  4. So, die Cubelixa hat's jetzt auch endlich kapiert. Hab 3 Tage gebraucht aber jetzt freu ich mich. Ist eigentlich ganz einfach wenn man den Dreh erstmal raus hat.
    Bin total begeistert, dass meine Haare jetzt schon so lang sind, dass ich sie zum flechten nach vorne nehmen muss.

    AntwortenLöschen