Translate

Sonntag, 27. Februar 2011

Meine Sammlung

Hallo meine Lieben,

ich bin endlich mal dazu gekommen, all meine Haaröle zusammen auf ein Foto zu bekommen, zu zählen und zu kategorisieren.
Meine Sammlung auf einen Blick:


Alles in allem - Pomaden dazugerechnet - besitze ich 18 Haaröle.
Von links nach rechts, super, geht so, mag ich nicht

1. Monoi Tiare Hei Poa
2. Klettenwurzel Haaröl
3. Rizinusöl
4. Sweet Georgia Brown, die blaue
5. Parachute Jasmine Coconut
6. Ayurvedic Cooling Hair Oil
7. Enriched Castor Hair Oil
8. Parachute Ayurvedic Hot Oil
9. Vatika Cactus Hair Oil
10. Organic Sesam Brahmi Oil
11. Dabur Vatika Enriched Coconut Hair Oil
12. Reines Arganöl
13. Black and White Pomade
14. Blue Magic Indian Hemp Pomade
15. Mandelöl
16. Brokkolisamenöl
17. Jojobaöl
18. Kokosöl

Das ist also meine Sammlung... und es kommen immer mehr dazu - eine Jamaican Casot Oil Pomade ist gerade unterwegs zu mir, und bald werde ich wohl auch noch ein gutes Amla-Öl ohne Mineralöl kaufen... 
Jaa ich gebe es zu, ich bin ADDICTED!


Kommentare:

  1. wow so viele! Ich habe gerade mal *überleg*, ich glaube so um die 8 Haaröle. Aber alle gefallen mir auch nicht.
    Seit kurzem bin ich auf Nachtkerzenöl gestossen, aber noch nicht ausprobiert, hast du schon Erfahrungen damit?

    Liebe Grüße und großes Lob für die Seite!
    Christine

    AntwortenLöschen
  2. wow, so lange haare. das schaff ich nie!
    LG

    AntwortenLöschen
  3. Hei,

    du hast das Klettenwurzelhaaröl unter "geht so" eingeordnet. Weil es nicht so optimal pflegt oder weil es überpflegt und man nachher nicht aussieht wie frisch gewaschen?
    Bin nämlich am überlegen, welche Haaröle ich mir zulegen möchte. Basics sozusagen (: Auf jeden Fall kaufe ich mir demnächst ein Rizinusöl, damit die Haare (schneller!?) schöner und dichter endlich lang wachsen...bin grade in einer kleinen Haarwachstumskrise ( ich lass ja meinen Kurzhaarschnitt rauswachsen...*arrrgh*)

    Liebe Grüße, Erdenkind

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Erdenkind!

    ja, das Klettenwurzelhaaröl habe ich als "geht so" bewertet, weil es auf Mineralölbasis hergestellt ist. Prinzipiell ist das nichts Schlechtes, aber Pflanzenöle sind IMMER gesünder und pflegender als Erdölprdukte.

    Also, wenn du dir Basics zulegen möchtest, empfehle ich Kokosöl, Sesamöl und für den Duft vielleicht Monoi Tiare Öle. Die sind auch auf Kokosölbasis.

    Und gib nicht auf, wenn sich das Öl anfangs schwer auswaschen oder schlecht verteilen lässt - das kommt alles mit der Übung ;)

    Ich hoffe, ich konnte dir ein bisschen helfen :D
    Prusse

    AntwortenLöschen
  5. Vielen Dank,

    ich wusste garnicht, dass Klettenwurzelhaaröl auf Mineralölbasis ist :O Dann kauf ich mir das auf keinen Fall- bin nämlich auch immer für Pflanzenöl.

    LG

    AntwortenLöschen
  6. Hab mal gelesen das dieses Klettenwurzel Haaröl sehr schlecht für die Haare sein soll. Da soll angeblich Lampen Öl drin sein! Hab es nachdem ich das gelesen habe sofort in die Tonne geschmissen. Stattdessen hab ich mir von Alverde (dm Eigenmarke) das Argan Öl für die Haare geholt (steht bei den Alverde Shampoos und Spülungen) das hat nämlich keine Silikone und ich kann es nur empfehlen! (:

    AntwortenLöschen