Translate

Freitag, 19. Juli 2013

Kleiner Reformhaus-Haul

Hallöchen ihr Lieben,

heute habe ich nach Langem endlich mal wieder zwei kleine Reviews für euch. Auf der Suche nach pflanzlicher Mayo war ich nämlich im Reformhaus dazu gezwungen, meinen Einkaufsbertrag auf 10 € aufzustocken - also dachte ich mir, nehm ich mal wieder was für die Haare mit :-)

Von euch gab es die Bitte, dass ich in meinem nächsten Beitrag doch mal wieder was über MSM zu schreiben - hier also mal wieder ein kleines Update:
Ich nehme mittlerweile kein MSM mehr - ich vermute einfach, dass eine Kur zwei oder drei Mal im Jahr mir mehr bringt als eine durchgängige Einnahme - also spare ich mir mein restliches MSM für Haarausfallphase im Herbst auf. Nach wie vor bin ich natürlich begeistert von dem Zeug - an den Schläfen sind mir weitere Haare nachgewachsen, meine Haare wirken allgemein kräftiger. Weiterhin also eine absolute Empfehlung.

Hier aber nun mal meine Erlebnisse mit den beiden neuen Produkten!


Logona Pflegeshampoo Brennessel - 8,29 € bei AMAZON

Die INCIS
Wasser, Zuckertensid, Bio-Alkohol*, Glycerin, waschaktive Aminosäuren, pfl. Ölkomponente, Aminosäurederivat (Feuchthaltemittel), Brennesselextrakt*, Seidenproteine, Weizenkleieextrakt, Xanthan, Mischung ätherischer Öle, äth. Ölinhaltsstoffe, Phytinsäure, Zitronensäure

Schöne INCIs, da gibt es nichts zu meckern - wegen der Seidenproteine ist das Shampoo natürlich nicht vegan ... Das sollte dann jeder für sich entscheiden.
Ich habe mir also mal eine kleine Probeflasche mitgenommen.

Der Duft ist sehr lecker, krautig, natürlich, die Konsistenz ist gelartig, die Zuckertenside merkt man deutlich heraus (die haben dieses ganz spezielle Waschgefühl).
Trotz der tollen INCIs lautet mein Fazit, dass ich mit Zuckertensiden nicht klar komme. Meine Haare werden davon einfach strohig, hart und fies ...

6/10 Punkte



Lavera Trauben Pflegekur - 9,60 € bei AMAZON

Die INCIs
Traubenextrakt (wässrig-alkoholisch, Bio-Weingeist)*, Sojaöl*, Fettalkohole, Glycerinfettsäureester, Isoamyllaurat, Lauryllaurat, Feuchtigkeitsfaktor (Zuckerbasis), Zuckertensid, Avocadoöl*, Weizenproteine, Xanthan, PCA Glyceryloleat, Kalium Cetylphosphat, Arginin, Carotinöl, Vitamin E, Sonnenblumenöl, Vitamin C, Mischung ätherischer Öle**. (* Rohstoffe aus kontrolliert biologischem Anbau, ** aus natürlichen ätherischen Ölen)

Der Geruch dieser Packung ist tatsächlich seeehr gewöhungsbedürftig :D Die Maske riecht sehr nach Traubenzucker, wie eingedickter Traubensaft oder sowas - die Konsistenz ist dafür schön cremig und richtig reichhaltig!
Bei der Anwendung nach einer Ölkur war diese Maske zu viel für meine Haare - die hier ist also wirklich etwas, um die trockensten, strapaziertesten Haare zu bändigen! Bei Naturkosmetik habe ich sowas erst zu selten gefunden - gefällt mir!

8/10 Punkte


Kommentare:

  1. Das Sachet mit der Lavera Traubenkur hat aber nicht wirklich 9,60€ gekostet, oder? ,)
    Mit dieser Kur habe ich bei meiner trockenen Matte gegenteiligen Effekt gehabt. Ich habe sie zwar nicht als nach der Ölkur-Kur verwendet, aber ich fand sie solo nach dem Waschen nicht pflegend genug, da macht der neobio Henna Balsam mir bedeutend mehr Pflegeeffekt. Unschlagbar!
    Der Geruch ist aber wirklich gewöhnungsbedürftig...

    Liebste Grüße!

    AntwortenLöschen
  2. Es ist schön mal wieder etwas von dir zu hören :-)
    Die Haarkur klingt interessant für meine trockenen Haare - die muss ich mir mal angucken! Danke für den Tipp.
    Mayo kannst du übrigens mit günstigen Zutaten, die du wahrscheinlich eh zu Hause hast, in weniger als 5 Minuten selbstmachen. Schau mal hier: http://veganesnom.wordpress.com/2011/12/02/mayonnaise/ Schmeckt wirklich super lecker :)

    AntwortenLöschen
  3. Die Lavera-Traubenkur habe ich auch schon mehrfach benutzt, die ist richtig, richtig toll!

    Die macht so weiche, flauschige, gut kämmbare und glänzende Haare, ich war total aus dem Häuschen, als ich die zum ersten mal benutzt habe :)

    AntwortenLöschen
  4. Ui, die Lavera Pflegekur ist wirklich reichhaltig? Na dann muss ich sie natürlich mal testen! Danke für den Tip!

    AntwortenLöschen
  5. @ Mexicolita: Hehe nein, das ist der Pries, für den man 10 Stück im Laden bekommt ;) Pro Stück kosten die glaub ich 1,15 € oder so ...

    @Schäfchen: Wollte eigentlich auch selber welche machen aber ich überlasse mein Abendessen ungern dem Zufall (bzw. meinen Kochkünsten ;)) Danke für den Tipp!

    AntwortenLöschen
  6. ich mochte die traubenkur von alvera leider gar nicht. meine haare wurdenvon ihr strohig und liesen sich sehr schwer kämmen :(

    lg
    svetlana

    AntwortenLöschen
  7. hallöchen :)
    ein dickes lob an deinen blog, er bringt mir einiges, nachdem ich nach einem radikalen rückschnitt von midback auf apl wieder von vorne mit dem züchten beginnen darf ;)
    eine klitzekleine frage hab ich an dich: da ich seit ein paar tagen (selbstgemachte) cornrows trage und diese aber nach 5 tagen wieder aufmache um die haare zu waschen, gehen mir nun langsam die kleinen haargummis aus da diese gerne kaputtgehen -.- jetzt wollte ich fragen ob du zufällig weißt wo man diese mini gummis denn herkriegt?! die sind so ca 1,5 cm im durchmesser und im prinzip ein kleiner haushaltsgummi... damit wäre mir sehr geholfen :)
    liebe grüße :) Lisa

    AntwortenLöschen
  8. Hey Lisa!
    Danke erstmal für das Kompliment!
    Schau mal hier, ob du diese meinst: http://www.amazon.de/gp/product/B004TFTQK2/ref=as_li_ss_tl?ie=UTF8&camp=1638&creative=19454&creativeASIN=B004TFTQK2&linkCode=as2&tag=httplangehabl-21

    AntwortenLöschen
  9. Hey, ich habe heute die Trauben-Avocado-Maske von Alverde benutzt, da die Traubenkur von Lavera schon seit 2 Wochen in meinem dm vergriffen ist und ich muss sagen, dass ich die echt super fand und sie natürlich um einiges günstiger ist- vielleicht magst du die ja auch mal probieren ;)

    AntwortenLöschen