Translate

Mittwoch, 19. Juni 2013

Quick Tipp: Kühlendes Haaröl

Hallöchen meine Liebsten Leserinnen und Leser!

Heute habe ich nur einen ganz kleinen kurzen Quicktipp für euch.
Keine Ahnung, wie das bei euch ist, aber ich in meiner Dachgeschosswohnung vertrage die momentane Wärme wirklich nur so mittelgut - besonders, da ich gerade ne Menge lernen muss. Also habe ich mir in meiner Hexenküche etwas zusammengerührt - nämlich ein angenehm kühlendes und gleichzeitig pflegendes Haaröl - und es ist soo einfach :)


Ihr braucht dazu nur
- 1/2 Teelöffel weißes, kühlendes Tiger Balm - gibt es in der Drogerie oder Apotheke oder HIER
- 2 Esslöffel Öl oder Haaröl eurer Wahl, am besten Kokosöl - ich habe mein Vatika enriched Coconut Hair Oil genommen

Beides zusammen in einem kleinen Gefäß im Wasserbad schmelzen (oder einfach auf den Balkon in die Sonne stellen), gut durchmischen.
Ich habe meine Haare nass gemacht, aber nicht gewaschen (Waschtag ist morgen) und die Ölmischung nur auf die Kopfhaut aufgetragen - die restlichen Haare habe ich mit mehr Vatika Haaröl verwöhnt - und offen trocknen lassen.
Beim Verdunsten des Wassers verstärkt sich der kühlende Effekt aus den ätherischen Ölen des Tiger Balms nochmal - und nebenbei wird hiermit die Durchblutung der Kopfhaut ganz toll angeregt.
Also ein Rezept (nicht nur) für heiße Tage.

Hoffe, euch hat mein kleiner QuickTipp gefallen. Genießt die Sonne!

Kommentare:

  1. Interessante Idee :)Bei dem Wetter ist bei mir selbst drinnen das Kokosöl flüssig oO

    AntwortenLöschen
  2. Ui, super Tipp! Muss ich mal probieren. Hoffe nur, dass meine Kopfhaut mitmacht, die mag Öl nur selten.

    Empfindliche Köpfe und Allergiker sollten aber gut aufpassen!

    AntwortenLöschen
  3. wow, das mit dem tigerbalm könnte ich morgen machen, wasche nämlich am montag in der früh :)
    danke für den tipp :)

    lg
    svetlana

    AntwortenLöschen
  4. Danke für deinen Kommentar :)
    Ich freue mich da immer drüber, da man ansonsten gerne an Komplimenten spart. ;)

    Den Tipp werde ich mir auf jeden Fall merken. Dürfte auf jeden Fall was für meinen Freund sein.

    AntwortenLöschen
  5. Halli Hallo!

    Ich befinde mich in einer kleinen Not und hoffe das du mir vielleicht weiter helfen kannst... :D
    Und zwar habe ich Haare ganz oben auf dem Kopf die ich ganz leicht rausziehen kann, als würden die Wurzeln sie garnicht festhalten :/ Diese Haare sind immer 3-5cm lang... Keine Ahnung, ob das alte abgebrochene Haare sind oder neugewachsene o.O
    Auf jedenfall habe ich schon Folikel-Stärkende Kuren wie Eigelb und grünen Tee ausprobiert... bis jetzt hat noch nichts angeschlagen...

    Hast du als Profi reinzufällig die leiseste Ahnung was ich machen kann?

    Lg, Maike

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Maike,

    erstmal: Keine Panik :)
    Ich habe genau das gleiche bei den kurzen Nackenhärchen - es handelt sich dabei (höchstwahrscheinlich, ich kenne deine Haare nicht ;)) um Haare, die einfach von der genetischen Struktur nicht so alt werden wie andere - und deshalb leichter ausfallen und auch nicht so lang werden wie andere Haare.
    Wenn sich dieses Phänomen also nicht über den ganzen Kopf ausbreitet, nur die Ruhe bewahren und einfach nicht dran rumzupfen.

    Wenn es mehr Haare werden, die ausfallen, solltest du zum Hautarzt gehen - ich halte das, was du beschreibst aber für ein ganz normales Phänomen, das jeder irgendwo hat :-)

    AntwortenLöschen
  7. Die neue Schrift des Header gefällt mir sehr gut - richtig schick :)

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Prusse, ich bin vor ein paar Tagen auf dein blog beim googeln gestoßen. Du hast sehr schöne Haare.
    Ich hatte einmal wunderschöne dunkelbraune lange dicke Haare. Jedoch hatte ich vor paar Monaten, bedingt durch Zufuhr von Medikamenten, mangelnden Nährstoffen und Stress, erst dünner werdendes Haar und dann auch starken Haarausfall. Letzens hatte ich auch noch über der gesamten Kopfhaut Schuppenflechte. Kortison half sehr gut. Jetzt geht es meiner Kopfhaut wieder gut, meine Haare wachsen auch wieder. Jedoch nerven die kleinen neuen Haare sehr. Aber immerhin spriesen sie :) Momentan hat mein Haar eine Länge von 45cm. Jedoch sind sie sie noch sehr dünn. Ich möchte unbedingt wieder eine tolle Haarpracht.

    Die Kopfmassagen mit Öl, die du hier erwähnst, möchte ich jetzt täglich anwenden.
    Hast du weitere Tipps wie meine Haare wieder dicker werden?
    Ich danke dir
    Liebe Grüße
    Julia

    AntwortenLöschen
  9. Wenn du deinen nächsten Post verfasst, könntest du dann vielleicht einen Absatz deinen neuesten Eindrücken von dem lieben MSM widmen? :D Bin gespannt wie ein Flitzebogen auf die neusten Ergebnisse!!

    AntwortenLöschen
  10. eine kühlende haarpackung - sachen gibt's ;)

    ich hab vor allem das "problem", dass meine haare echt dick und dicht sind. im sommer schafft es kaum ein kühlender windhauch auf meine kopfhaut....

    liebe grüße zu dir! - und halt durch, in sachen lernen. ;)
    sarah maria

    AntwortenLöschen
  11. Ich hatte mal Pfefferminzöl in meiner Henna-Pampe...
    das war eigentlich gegen den fiesen Geruch gedacht, hat aber dazu geführt, dass sich meine Kopfhaut ganz Kühl angefühlt hat.

    Ich hab mich gewundert, wie trotz Körnerkissen und Fleecedecke das Henna so doll abkühlen kann, bis ich drauf gekommen bin, dass das die Pfefferminze war ;-)

    AntwortenLöschen