Translate

Samstag, 9. Juni 2012

Das Beauty Thema + Oil Cleansing Method

Hallöchen meine Lieben,

einige von euch haben ja schon die Umfrage gesehen (und fleißig mitgevotet), in der ich von euch wissen wollte, inwieweit es für euch begrüßenswert ist, wenn ich auch andere naturkosmetische Beauty-Themen hier behandle.

Im Großen und Ganzen werde ich mich an das Ergebnis der Umfrage halten. Dies hier bleibt ein Blog, in dem es um Haarpflege geht. Punkt.
Ab und an werde ich, wenn ich mir den Inhalt des Kühlschranks mal aufs Gesicht, statt auf die Haare geklatscht habe (und dabei was Gutes rausgekommen ist), das Rezept oder die Entdeckung mit euch teilen.
Diese Posts werden dann  unter den Labels "Beauty" oder "Rezepte" veröffentlicht.

______________________

Deshalb geht es auch heute gleich los mit dem Thema Gesichtspflege und wie man selbige möglichst natürlich und effektiv praktizieren kann!

Seit ich mal ein Buch über Ayurvedische Schönheitspflege von innen und außen gelesen habe (ich glaube, es war dieses HIER), nehme ich nämlich zum Reinigen meiner Haut Abends vor dem Schlafen gehen verschiedenste Mittelchen, die aber alles sehr sanft sind und zu fast jeden Hauttyp passen.

Als erstes gibt es da die Oil Cleansing Method

Wofür?
Die Oil Cleansing Method wird verwendet, um das Gesicht zu reinigen, von Schmutz, Make-Up und, man soll es kaum glauben, überschüssigem Hautfett. Deshalb ist diese Methode für wirklich jeden Hauttyp geeignet, von sehr trockener Haut bis hin zu Akne.

Wie soll das denn gehen?
Das Geheimrezept heißt: Öl löst Öl - logisch oder? Das Öl, das ihr auf eure Haut auftragt, löst den Talg und alles, was sonst noch so eure Poren verstopft. Außerdem bekommt ihr damit spielend leicht wasserfestes Make Up, also Kajal, Lidstrich und eben alles, was nicht auf wasserbasis ist, ab.

Und wie funktioniert das genau?
Zunächst müsst ihr natürlich ein Öl wählen. Achtet darauf, dass es ein naturbelassenes Pflanzenöl ist (bitte keine Mineralöle, die verstopfen euch nur die Poren!).
Die meisten empfehlen, zwei Esslöffel Olivenöl und einen Teelöffel Rizinusöl in einem kleinen Schälchen zu vermischen - diese Menge reicht locker für zwei bis drei Anwendungen.
Möglich sind aber alle Kombinationen, die für euch funktionieren - Mandelöl, Kokosöl usw. haben sich genauso bewährt.
Wenn ihr nicht wollt, dass eure Haare ölig werden, bindet sie zurück und legt am besten ein Kopftuch um. Dann taucht ihr die Finger in das Ölgemisch und tragt es einfach großzügig auf eurer ganzes Gesicht auf, auch um die Augenpartie, und beginnt, es gründlich in jeden Winkel einzumassieren, besonders da, wo Make-Up sitzt oder wo eure Problemstellen sind, sprich: Stirn, um die Nase herum etc.
Massiert ruhig 5 bis 10 Minuten euer ganzes Gesicht, Hals und Dekoltée freuen sich natürlich auch.

Und dann?
Das Öl auf eurem Gesicht hat dann mittlerweile, zumindet wenn ihr euch gerne dunkel schminkt, einen ziemlich fiesen Ton angenommen und jetzt wird es Zeit, das Ganze wieder abzuwaschen. Ich selbst nehme gerne einen Waschlappen, den ich mit warmem Wasser tränke. Damit wird dann das ganze Gesicht saft entölt (ihr braucht hier gar keine zusätzlichen Seifen oder ähnliches), und fühlt sich im Anschluss wirklich unglaublich weich an!
Wenn eure Haut zum austrocknen neigt, könnt ihr nun ein wenig von eurer Feuchtigkeitscreme auftragen, das ist aber nicht zwingend notwendig.

Aha ... und was bringt mir das?
  • Schont den Geldbeutel
  • Bekämpft Akne, Mitesser und andere Hautunreinheiten
  • Beugt Faltenbildung vor - reduziert bereits vorhandene Fältchen
  • Ist super natürlich
  • Schützt vor Austrocknung
  • Kann nach deinen Bedürfnissen abgewandelt werden

Ich selber habe wirklich die besten Erfahrungen mit der Oil Cleansing Method gemacht. Die Haut strahlt und ist unglaublich weich, Mitesser werden erheblich reduziert und ich habe nichtmehr das Gefühl, dass ich meine Haut nach dem Waschen schutzlos Bakterien, Sonne und anderen Umwelteinflüssen überlasse. Es wird eben nur das weggewaschen, was nicht auf meine Haut gehört. Nicht mehr und nicht weniger.

Wenn euch das reine Oil Cleansing mal zu "soft" ist, könnt ihr die Prozedur auch abwandeln und z. B. ein leichtes Peeling hinzufügen- ich nehme dazu die geriebenen Mandeln, die es beim Backbedarf gibt - einfach mit etwas Wasser in der Hand zu einem Brei anmischen und gut in die Haut einmassieren - mit warmem Wasser abspülen und genießen!



Kommentare:

  1. was hälst du davon das gesicht mit buttermilch zu reinigen?
    LG Rini

    AntwortenLöschen
  2. PS: welche gesichtscreme benutzt du?

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Reni!
    Ich glaube, Buttermilch würde in dem Fall nicht so gut das MakeUp entfernen, wie Öl es kann. Aber zur Nachbehandlung kann ich mir das gut vorstellen.

    Ich benutze zur Zeit eine Feuchtigkeitscreme von Alverde, ich glaube, die mit Aloe Vera.

    AntwortenLöschen
  4. ok danke :)
    kennst du vl irgendetwas was gegen diese blöden augenringe hilft? :'(
    LG reni

    AntwortenLöschen
  5. Interessante Methoode probier ich gleich mal aus ;)

    AntwortenLöschen
  6. Ich habe es gerade mit Sesamöl getestet! Sehr toll! Ich habe eine empfindliche Haut und eige zu allergien, ich denke, ich werde diese Methode jetzt öfter anwenden!
    Danke!

    AntwortenLöschen
  7. Ich habe Oil-Cleansing schonmal probiert, war aber nur semi-zufrieden. Es ist mir einfach ein bisschen aufwändig und ich mag dieses ölige Gefühl auch nicht besonders.
    Aber die Version mit den Mandeln werde ich mal testen.

    AntwortenLöschen
  8. Klingt gut, werde ich auch mal ausprobieren :)

    @ Anonym: gegen Augenringe helfen zum Beispiel kalte (rohe) Gurken- oder Kartoffelscheiben, die du dir auf die Agen legst. Ein weiterer Tipp und Augenringe-Killer sind 2 Esslöffel, die du entweder über Nacht in den Kühlschrank oder kurz in den Gefrierschrank legst. Am Morgen kannst du sie dann auf deine Augen (bzw. unter die Augen, da wo die Ringe sind) legen. Das erfrischt und die Augenringe ziehen sich zusammen.

    AntwortenLöschen
  9. Ich habe das grad direkt ausprobiert und bin begeistert! (Ich habe Mandelöl benutzt) ICh LIEBE deinen Blog!
    LG
    Nina

    AntwortenLöschen
  10. Würde sich auch das Jojobaöl von Primavera dafür eignen? Es ist ja ein recht leichtes öl...
    lG Shari

    AntwortenLöschen
  11. Freut mich, dass es für (die meisten von) euch klappt!
    Danke für deinen Beitrag, Marie! Bei mir hilft bei Augenringen leider nur Überschminken (neben viel Schlaf). Unter den Augen ist die Haut eben etwas dünner, und dann sieht man die Äderchen stärker durch.

    Nina, vielen Danke, das freut mich sehr :D

    AntwortenLöschen
  12. hey prusse :)
    wäre schön wenn du mal einen blogpost nur über deine abend haarroutine verfasst, meine haare gehen zurZeit bis zur taile, ich hab oft Probleme mit fiesen haarknoten -.-

    ichl liebe deinen so freundlich geführten blog
    liebe Grüße katii :)

    AntwortenLöschen
  13. hey, ich habe mal eine generelle Frage zu Blogger: Wie kann ich die Labels (wie du sie rechts hast) hinzufügen?
    Ich hab auf meinem Blog auch oben die Labels zum Auswählen, allerdings will ich da nur bestimmte Labels haben wie "Hautpflege". Wenn ich aber anklicke, dass ich nur bestimmte will und diese auch auswähle, ist die Leiste beim Aufrufen meines Blogs ganz weg.
    Ich würde das gerne so haben wie du, dass man oben nur bestimmte Kategorien hat und rechts bzw. links nochmal die anderen verschiedenen Unterkategorien.
    Wäre supernett, wenn du mir helfen könntest! :)

    AntwortenLöschen
  14. Marie, hmm, das klingt mir nach einem Fehler bei Blogger ... Die Leiste, die ich ganz oben habe besteht nur aus Seiten, das sind also keine Labels. Seiten kannst du erstellen, wenn du auf "Posts bearbeiten" klickst.

    Halli Kati!
    Ja, kann ich gerne mal machen :-)

    AntwortenLöschen
  15. Danke @Marie und @Prusse :)
    überschminken ist leichter gesagt als getan, da ich bis jetzt noch nichts gefunden habe, was sie auch nur annähernd abdecken könnte...
    LG reni

    AntwortenLöschen
  16. Also meine Akne hat es tatsächlich bekämpft! Top Sache

    AntwortenLöschen
  17. Ich habs grad ausprobiert :-) Mit Rizinus- und Mandelöl. Vorher habe ich ein Kamillentee- Dampfbad fürs Gesicht gemacht. Einfach toll!!! Danke für die tollen Tips <3<3<3
    Und die Haare haben bei der Gelegenheit auch gleich eine ordentliche Portion abbekommen :-D

    AntwortenLöschen
  18. Also ich hab das über drei Tage ausprobiert, das Ergebnis waren ein Haufen Pickel ( vor allem diese seltsamen Unter-der-Haut-Knubbel)auf der Nase und am Kinn. Sonst war zwar die Haut schön weich, aber so schlimm hab ich selten ausgesehen. Kann natürlich sein, dass sich meine Haut erst daran gewöhnen muss, aber ich habs jetzt lieber gelassen. Ich hoffe nur, dass das jetzt bald wieder alles weggeht, sonst werd ich wahnsinnig. Deshalb mein Tipp: Lieber genau überlegen, ob man seiner Haut sowas zumuten kann und ob sie nicht so eigentlich schon schön genug ist! LG

    AntwortenLöschen
  19. Hallo bin neu hier und finde den Blog super! Habe auch schon das eine oder andere getestet oder werde das noch tun :) das mit dem Öl mache ich nur Abends und dann nutze ich oft das mit den Mandelstücken, finde ich echt klasse. Da bekomm ich keine Pickel und meine empfindliche, sehr trockene Haut sieht ganz rosig aus :D Das Problem mit den Augenringen kenne ich auch, ich arbeite mit Komplementärfarben um Schatten und dunkle Augenringe zu mindern und dann gehe ich mit dem Camouflage von Alverde drüber! Das ist super! Man muss den Camouflage aber unbedingt abpudern sonst verrutscht er :)
    Lieben Gruß Silvi

    AntwortenLöschen