Translate

Samstag, 8. September 2012

Review: Brisk Frisiercreme

Hallöchen meine Lieben Leserinnen und Leser!

Heute möchte ich euch ganz schnell ein neues Produkt vorstellen, dass ich nun schon seit einigen Wochen sporadisch an meinem Haar teste: Die Brisk Frisiercreme.

Wie der Name schon sagt, ist Brisk ein Stylingprodukt, auf Basis eine recht leichten Creme. Ihr bekommt es bei DM oder HIER, für plus minus 3 € pro Tube.

Der Codecheck sieht ganz gut aus -selbstverständlich haben wir es hier nicht mit Naturkosmetik zu tun, es sind also Mineralölprodukte enthalten, alle übrigens Ingredienzien sehen aber gut aus - da gibt es Vitamin E sowie Lichtschutzfilter und einige Duftstoffe.

Farbe und Konsistenz sind, wie gesagt, wie bei einer leichten Creme: Brisk wird auf Wasserbasis hergestellt, verflüssigt sich deshalb auch recht schnell, wenn man es zwischen den Fingern verreibt, und man merkt recht schnell, dass hier am Fett gespart wurde - man müsste sich also schon große Mengen ins Haar packen, um einen fettigen Schimmer zu bekommen.

Der Duft ist meiner Meinung nach sehr lecker - irgendwie frisch und zitrus-artig, gleichzeitig aber weich wie eine Gesichtscreme - auf jeden Fall ist der Duft kein bisschen aufdringlich und absolut unisex (also nicht vom Zusatz "for men" abschrecken lassen ;)).

Also wie habe ich die Frisiercreme angewendet? Da ich von dem Stylingeffekt nicht wirklich überzeugt bin (kurzes Haar wird damit vielleicht in Form gebracht, aber meinen Haaren hat das Zeug nichts entgegenzusetzten), habe ich mir einen Haselnussgroßen Klecks genommen und damit meinen Nachtzopf einbalsamiert. Das Ergebnis waren wunderbar definierte und glänzende Flechtwellen am nächsten morgen.

Auch für einen Tag-Zopf, den ich in letzter Zeit gerne im Lazy Wrap Bun verpacke, hat sich diese Methode bewährt. Man hat dann einerseits den ganzen Tag diesen leichten, gepflegten Duft in der Nase und wenn man den Zopf dann öffnet, fallen die Haare einfach wunderschön und sehen gepflegt und geschützt aus.

Und damit komme ich auch gleich schon zum Fazit:  Wie wir es ja von Erdölprodukten schon kennen (sprich: Silikone Paraffinum Liquidum) ist die Schutzwirkung eine ganz tolle. Der Lichtschutz und die Kombination mit Feuchtigkeit tun ihr übriges. Zum Schutz des Zopfes, zum Aufpeppen des Glanzeffekts und für die Pflege zwischendurch ist Brisk sicher ein super Produkt. Für die Pflege der Kopfhaut werde ich weiterhin hochwertige Pflanzenöle benutzen, für die "richtige" Pflege der Haare auch.

Von 1 wie "davon fallen mir vor Schreck die Haare aus" bis
10 wie "Heiliger Gral" bekommt das Bübchen Kindershampoo die Note:

6 - Tut seinen Zweck, INCIs sind in Ordnung, aber nicht überragend. Duftet gut.

Kommentare:

  1. Hey! Habe schon öfter darüber nachgedacht, die Creme zu testen! Ein Bild, das den Effekt verdeutlicht, wäre schön! ;-)
    Aber vielleicht ist es ja ein Produkt, mit dem ich meine momentane, furchtbare Übergangslänge doch irgendwie schön frisieren kann!^^
    Und eine Bitte an dieser Stelle: wenn man z. B. ein Google-Konto hat, das man verwendet, um Blogs zu kommentieren, finde ich es störend, wenn man dann trotzdem immer noch anschließend eine Zahlen- und Buchstabenkombination eingeben muss, die man auf'm Handy bspw. immer schlechter erkennt! :-/
    Könntest du eine Änderung in Betracht ziehen? ;)

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Jules!

    Stimmt, ich werde mal schauen, ob ich diese Sperre wegbekommen.
    Danke für das Feedback <3

    AntwortenLöschen
  3. Hallo liebe Prusse,

    habe eine andere Frage:

    hast du Erfahrung mit "Heymountain" Produkten?
    Link: www.heymountain.com

    Habe im Internet etwas gestöbert, anscheinend sollen die Produkte "der Wahnsinn" sein? ;)

    Lieber Gruß,

    Estefania

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Estefania!

    Nein, die habe ich noch nicht ausprobiert. Kommt aber auf die Wunschliste :)

    AntwortenLöschen
  5. Das klingt sehr interessant. Werd ich bei Gelegenheit mal testen. Vielen Dank für den Tipp.

    AntwortenLöschen
  6. Brisk -- Uih, das habe ich mal ausprobiert. Gut, dass Ergebniss war ganz passabel. Jedenfalls für den Preis. Aber mit dem Duft kam ich nicht klar. Irgendwie erinnert mich das Haarpflege Produkt an die 50er-Jahre. Nicht, dass ich die live erlebt hätte. ;)

    AntwortenLöschen